Curriculum Vitae

schnitzlerROSEMARIE SCHNITZLER, Architektin
geb. 28.08.1957 in Helsinki

 

Studium und Beruf

Architekturbüro R.Schnitzler 2009-
Vilhelm Helander, Juha Leiviskä, arkkitehdit Safa 1988-2010
Technische Hochschule, Diplom-Architektin 1986

Lehrtätigkeit

Assistentin, Architektur I, Lehrstuhl Basis und Theorie der Architektur, Grundlehre 2, Technische Hochschule bzw. Aalto-Universität 2012-2014
Assistentin, Architektur I, Lehrstuhl Basis und Theorie der Architektur, Grundlehre 1, Technische Hochschule bzw. Aalto-Universität
2007-2015
Assistentin, Architektur I, Basis und Theorie der Architektur, Technische Hochschule,
Studiokurs ‚Leiviskä und de Stijl‘
2006

Architekturbüro R Schnitzler

Projekte

www.schnitzler.fi

Wettbewerbe

Kunstwettbewerb ‚ Sonnenschutz für einen Autotunnel‘, Espoo
in Zusammenarbeit mit Bildhauerin Anna-Kaisa Ant-Wuorinen, I Preis 2011
‚Urban Living‘, Neue Formen des städtischen Wohnens-Workshop-Wettbewerb, Berlin
in Zusammenarbeit mit Architektur- ja designbüro Talli Ltd., 2013

Mitgliedschaften

Finnische Architektenkammer Safa

Alvar Aalto Gesellschaft

Qualifikation

Fise-Klasse AA für Planen von Neubauten wie Renovierungen
ARK 1413

Hobbys

Bildende Künste
Reiten

Projektarchitektin bei Vilhelm Helander, Juha Leiviska, arkkitehdit Safa 1988-2010

Projekte gemeinsam mit Juha Leiviskä:

Aurora-Haus, Wohnungen, Mensa, Bibliothek/Schulungszentrum, Umbau und Erweiterung, Helsinki
(gemeinsam mit Kati Murtola)
2008-2010
Bibliothek Vallila, Umänderung der Innenräume 2007-2008
Aufzug in das Vestibül des ehemaligen Schwesternheimes, Diakonissenanstalt, Helsinki 2005-2010
Kulturhaus Sandels, Neubau, Helsinki 2002-2007
Haus Sjöboda, Neubau, Sipoo 2002-2004
Hotel Aurora, Umbau, Helsinki 2002-2003
Diakonissenanstalt, Helsinki, Gesamtplan für den Häuserblock des Hauptsitzes 2001-2008
Umbau des ehemaligen Kinderkrankenhauses zum Altenheim, Diakonissenanstalt, Helsinki 2001-2002
Deutsche Kirche und Gemeindezentrum, Umbau und Erweiterung 1998-2000
DAW, Erweiterung des Hauptsitzes und Schulungszentrum, Ober-Ramstadt, Deutschland 1995-2000
Harju Kapelle, Mikkeli, Umbau und Erweiterung 1995-1997
Deutsche Botschaft, Neubau, Helsinki (gemeinsam mit Nicholas Mayow) 1988-1993

Selbstständige Inneneinrichtunsarbeiten:

Pakila Kirche und Gemeindezentrum 2001
Deutsche Kirche und Gemeindezentrum 2000
Harju Kapelle, Mikkeli 1997

Wettbewerbe

Mitarbeiterin in insgesamt 29 Wettbewerben im Büro Vilhelm Helander, Juha Leiviskä, Architekten Safa.

Hauptmitarbeiterin:

Caparol, Büro- und Schulungszentrum, Ober-Ramstadt I Preis 1995
Kunstmuseum von Tallin, Estland (gemeinsam mit Pekka Kivisalo) 1994
Reichstagsgebäude, Berlin, Umbau und Erweiterung des bestehenden Gebäudes 1992